Sick day routine

Schnell fertig machen, Krankmeldung einreichen und hoch zum Frühstück - kaum zu glauben, dass ist anstrengend. Der Arzt hat es bestätigt: ich soll mich erst einmal schonen. Der nächste Rat war:
 
Viel trinke
Generell wird ja geraten, viel zu trinken. Dies fällt mir eigentlich schon im Alltag schwer, wenn ich krank bin, habe ich aber zumeist auch einfach tierisch Durst und die 1,5 Liter Flasche ist schnell leer. Zudem lebe ich von heißem Apfelsaft und Orangensaft. Ich mag nämlich Tee überhaupt nicht und heiße Säfte sind da eine gute Alternative. Sehr gut hilft vor allem Ingwer, der entzündungshemmende Stoffe enthält.
 
Vitamine zu mir nehme
Am zweiten Krankheitstag habe ich mir einen kleinen Obst-Teller gemacht. Am liebsten hätte ich danach nur noch Obst gegessen. Vitamin C kann vom Körper nicht selbst produziert werden und muss deswegen über die Ernährung zugeführt werden. Besonders gut sind Zitrusfrüchte, aber auch Kiwi, Beeren und Paprika. Bei Erkrankung habe ich ein besonders hohes Verlangen nach gesunden Lebensmitteln und esse fast nur noch Obst und Gemüse, ob roh, als Beilage, in der Smootiebowl oder im Müsli.
 
Ein heißes Bad nehme
Gerade bei Gliederschmerzen tut ein heißes Bad gut. Angereichert mit Kamille oder Eukalyptus, hilft es auch den Atemwegen.  Da ich baden aber total hasse, nehme ich eine heiße Dusche, auch wenn sie natürlich mit einem heißen Schaumbad nicht mithalten kann.
 
An die frische Luft gehe
Zumeist kommt man ja nicht drum rum, auch einmal raus zu gehen, sei es zum Arzt, zum Einkaufen oder zur Apotheke. Ich fühle mich aber meistens auch noch kränker, wenn ich den ganzen Tag im Bett verbringe. Ein wenig frische Luft tut da sehr gut. Natürlich sollte man keine ausgiebigen Spaziergänge unternehmen und sich eher schonen.
 
Hühnersuppe koche
Wenn ich krank bin, habe ich ein großes Bedürfnis nach heißer flüssiger Nahrung. Da ist eine Suppe perfekt. Vor allem eine Huhnersuppe ist gut verträglich. Die heiße Suppe fördert zudem die Durchblutung, wärmt und löst den Schleim.
 
Inhalieren
Damit die ausgetrockneten Atemwege Feuchtigkeit bekommen, hat mein Hausarzt mir geraten, mit Kamillentee ein Dampfbad zu machen. Das werde ich heute Abend einmal probieren.
 
Was macht ihr, wenn ihr krank seid?
 

Kommentare

Beliebte Posts